DoSen zu Gast im Golfclub Herzogstadt Celle

 

Aus alter Tradition richtete in diesem Jahr der Golfclub Herzogstadt Celle ein Scramble-Turnier aus.

Jeweils 26 Golfer/-innen des GC Gifhorn und des GC Herzogstadt Celle folgten der Einladung.

 

In 13 Vierer-Flights wurden die Sieger-/innen ausgespielt.

Die Teams konnten jeweils mit einer Celler und einer Gifhorner Person besetzt werden, sodass sich interessante Paarungen ergaben.

Punkt 10 Uhr bei strahlend blauem Himmel wurde das Turnier mit einem Kanonenstart eröffnet.

Der wunderschöne Platz mit seiner einmaligen Baumlandschaft, den raffiniert angelegten Hindernissen forderten jeden Golfer/-in zu Höchstleistungen.

 

 

Mit zunehmender Uhrzeit stieg die Tagestemperatur bis zu 34 Grad an und jeder war über die eingerichteten Verpflegungsstellen auf dem Golfplatz erfreut.

 

Nachdem die 18 Loch gespielt waren, wurde bei ausgelassenen Gesprächen auf der Clubterrasse über gelungene Abschläge, das Annähern auf das Grün und über die richtigen Puttlinien gefachsimpelt.

Nein, nein ein „hole-in-one“ konnte nicht bejubelt werden J .

 

Bei einem gemütlichen Dinner, in netter Atmosphäre, mit dem ein oder anderem alkoholischem Getränk fanden ausgelassene Gespräche statt.

Der Höhepunkt für das wunderschöne ausgerichtete Turnier mündete in der Preisverleihung für die besten Netto- und Bruttospieler/-innen (siehe Foto).

 

Wir möchten uns herzlich bei den Organisatoren/-innen und dem Captain des GC Herzogstadt Celle für die Einladung bedanken und freuen uns darauf euch im Jahr 2023 im GC Gifhorn begrüßen zu dürfen.

Text und Fotos Thomas Bock

 

 

 

 

White Dinner DiDa

Am Dienstag fand das traditionelle Golfturnier „White Dinner“ bei den Dienstagsdamen statt. Wie es sich gehört für so einen Anlass hat Petrus uns auch das entsprechende Wetter geschickt.

So haben sich 17 Damen auf eine schöne, sonnige Golfrunde begeben.

Anschließend trafen sich alle zu einem gemeinsamen Essen im Clubhaus. Dem Motto entsprechend saßen die Damen dann in einheitlichem, schickem Weiss am Tisch.

Sabine Schmolke bringt jedes Jahr zu diesem Turnier Blütenkränze mit, mit denen sich die Siegerinnen schmücken durften.

Ob es nun an dem schönen Wetter, oder an der netten Gesellschaft lag, es wurden jedenfalls sehr gute Ergebnisse gespielt.

 

  1. Brutto

Irmtraut Stillig       30 Bruttopunkte

  1. Netto

Irmtraut Stillig       45 Nettopunkte

  1. Netto

Sybille Coors         40 Nettopunkte

  1. Netto

Ursula Fohrmann   37 Nettopunkte

  1. Netto

Edda Graichen        36 Nettopunkte

 

Text: Beate Pusch

Fotos: Bärbel Wetjen

 

 

 

GC Wolfsburg zu Gast bei unseren Senioren

Am 2. Juni begrüßte unser Seniors-Captain Gilbert Köcher 20 Seniorinnen und Senioren aus unserem Nachbar-Golfclub Wolfsburg / Boldecker Land. Bei bestem Golferwetter gingen insgesamt 44 Golfer*innen aus Gifhorn und Wolfsburg mit Kanonenstart auf die Runde zu einem Chapman-Vierer.

Nach der Runde ging’s in unser Clubhaus, wo ein leckeres Essen auf uns wartete. Die Küche und der super Service wurde mit einem großen Beifall bedacht. Nach dem Essen und anregenden Gesprächen führte Gilbert und sein Stellvertreter Roberto Schiffer die mit Spannung erwartete Siegerehrung durch.

Bruttosieger:

  1. Günter Bartsch ((WOB) und Walter Landsmann (GF) – 21 Bruttopunkte

 

Nettosieger:

  1. Annette Schröder (WOB) und Thomas Jäckel (GF) – 43 Nettopunkte
  2. Brigitte Wagner-Hellmich und Axel Gärtner (beide GF) – 40 Nettopunkte
  3. Barbara König (WOB) und Dorothea Franke (GF) – 40 Nettopunkte

Echtes Pech hatten Dorit Straßburg (WOB) und Horst Weber (GF). Sie mussten sich bei ebenfalls 40 Nettopunkten im Stechen mit dem 4. Platz begnügen. Roberto überreichte zur Freude unserer Gäste noch einen Gifhorner Logo-Ball der Donnerstagssenioren.

Wolfsburgs Seniors-Captain Horst König bedankte sich für die Einladung und sprach fürs nächste Jahr eine Gegeneinladung nach Bokensdorf aus. Hierauf freuen wir uns natürlich schon, denn diese Freundschaftsspiele sind immer wieder interessant und fördern die Freundschaft und den Zusammenhalt der beiden Nachbarclubs.

 

Bericht: Joachim Pusch

Fotos: Roberto Schiffer und Joachim Pusch

 

 

Spargelturnier der Dienstagsdamen

Am Dienstag, dem 31. Mai, trafen sich 14 Damen zu unserem traditionellen Spargelturnier. Bei bestem Wetter spielten wir in 2-er Teams ein Bestball-Turnier.

In dieser Jahreszeit ist es einfach eine Freude, über unseren Platz zu gehen und die Natur zu genießen.

Im Anschluss trafen wir uns zum leckeren Spargelessen in unserem Clubhaus. Ein Dank an die Küche! Natürlich gab es auch Gewinner, die mit einer Portion Spargel nach Hause gehen durften.

  1. Andrea Butterbrodt und Karin Bergmann-Weber
  2. Dorothea Franke und Ursula Fohrmann
  3. Angelika Jäckel und Beate Pusch

Text: Beate Pusch

Foto: Joachim Pusch

 

 

DoSe folgten der Einladung des GC Rittergut Hedwigsburg

In diesem Jahr folgten 32 Golfer und Golferinnen der Einladung aus dem befreundetem GC Rittergut Hedwigsburg nach Kissenbrück.

Vom Gastgeber wurde die spannende Turnierspielform „Scramble“ für 62 Teilnehmer/-innen am 12. Mai 22 organisiert.

 

 

 

 

 

 

 

In vierer Flights wurde das Turnier um 10 Uhr, bei blauem Himmel und Schäfchenwolken, mit einem Kanonenstart eröffnet.

Der anspruchsvolle Platz mit seiner hügeligen Landschaft, den satten grünen Fairways, den tiefen Bunkern und raffiniert angelegten Wasserhindernissen ließen das Golfer Herz höherschlagen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit jedem Abschlag ergab sich ein neuer Ausblick auf die landschaftliche Schönheit der Umgebung, selbst der Brocken befand sich in Blickweite.

Nachdem die anspruchsvollen 18 Loch gespielt waren, konnte der Akku eines jeden Einzelnen mit „alkoholfreien“ Getränken und dem üppig Buffet geladen werden.

Mit netten Gesprächsnachbaren/ -innen am Tisch und einer abschließenden Preisverleihung für die etwas „besseren“ Golfer/ -innen (sie glauben es, hahaha…)  fand das wunderschöne ausgerichtete Turnier einen gelungenen Abschluss.

 

 

 

 

 

 

 

Wir möchten uns herzlich bei den Organisatoren/-innen des GC Rittergut Hedwigsburg für die Einladung bedanken und freuen uns darauf euch im Jahr 2023 wieder im GC Gifhorn begrüßen zu dürfen.

 

Text und Fotos Thomas Bock

 

 

 

Dagmar Lehmann belegt den 3. Platz bei der deutschen Meisterschaft AK65

 

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns sehr, dass unser Mitglied Dagmar Lehmann bei den DM AK 65 den dritten Platz belegte und somit die Bronzemedaille gewann.
Der dritte Rang war hart umkämpft. Am Ende setzte Sie sich hier durch und stieg auf den Podestplatz.

Dagmar spielt bereits seit Jahren auf sehr hohem Niveau und ist nicht umsonst im Jahr 2017 in die Hall of Fame des GVNB für ihre außerordentlichen Leistungen im Golfsport aufgenommen worden.

Wir sind sehr stolz, dass Dagmar bereits seit 1991 in und für unseren Golfclub spielt.

Hier dazu ein kleiner Textauszug von damals:

< Der Sport kennzeichnet seit ihrer frühen Jugend das Leben von Dagmar Lehmann. Über Turnen, Schwimmen und Handball wechselte sie im Alter von 12 Jahren zur Leichtathletik – im Speerwurf durfte sie ihren ersten nationalen Titelgewinn feiern. Sie wurde deutsche Junioren-Meisterin. An dieses Ereignis und den damit verbundenen „Einmarsch ins Berliner Olympiastadion“ erinnert sie sich noch heute gerne zurück. Verletzungsbedingt wechselte sie dann zum Volleyball und spielte in Hannover in der 2. Bundesliga. Nach insgesamt 4 Knieoperationen war es aber auch damit vorbei.

Der Abschied aus der Leichtathletik war gleichzeitig der Start einer überaus erfolgreichen Karriere im Golfsport. Es begann 1991 bei einem “Tag der offenen Tür” auf der Golfanlage in Gifhorn. Sofort war es um sie geschehen und es ging mindestens 5-mal in der Woche auf den Golfplatz. Ihr Handicap wurde sehr schnell einstellig. Eine Teilnahme an großen Turnieren war zunächst aus beruflichen Gründen nicht möglich. Doch 2008 machte sich Dagmar Lehmann auf den Weg zur deutschen Senioren-Meisterschaft beim Golfclub St. Dionys. Sie kam, spielte 3 sensationelle Runden und siegte. Die Damen aus der Nationalmannschaft konnten nur staunen – seitdem gehörte sie zum Nationalkader. >

Wir freuen uns auf weitere erfolgreiche Turniere und sagen Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

DoSe spielten den SeniorenCup 2022 aus

Vom 27. – 28. Mai wurde auf dem 18 Loch Mastercourse im Castanea Golf Resort der Senioren Cup ausgetragen.

28 Golfer/-innen spielten bei herrlichem Wetter auf einer Anlage die durch ihre Seen-/ Bunkerlandschaft und gepflegten Grüns begeisterte.

 

 

 

 

 

Das besondere Golfer Können musste bei Bällen abgerufen werden, die sich in misslicher Lage befanden. Alles nur eine Sache des HDC!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hügelabschläge, Annäherung an das Grün über Seen, lesen des Grüns und gute Putteigenschaften stellten hohe Herausforderungen an alle.

 

 

 

 

 

 

 

Im Golf Resort Hotel konnte am späten Nachmittag die Muskulatur in einer ganz entspannten Atmosphäre im Wellness und Poolbereich gelockert werden.

Nette Gespräche ergaben sich am Abend beim Dinner und ganz entspannt wurde es zu später Stunde im Barbereich.

 

Ach ja, mit Spannung wurden die Ergebnisse am letzten Abend verfolgt.

Leider konnte die Trophäe nicht von der Vorjahressiegerin Ursula Fohrmann verteidigt werden. Ursula belegte gemeinsam mit Thomas Jäckel den 2. Platz.

Die Trophäe ging in diesem Jahr an den „Jung-“Senior Thomas Bock und wurde vom Captain Gilbert Köcher und Organisatorin Angelika Jäckel übergeben.

 

 

 

 

 

 

 

Nach den Turniertagen traf man sich auf der Rückfahrt zu einer Abschlussrunde auf dem Golfplatz in Bad Bevensen.

Die Platzierungen der Bruttoergebnisse in Bad Bevensen sahen wie

folgt aus:

  1. Roberto Schiffer 43
  2. Thomas Jäckel 40
  3. Andrea Butterbrot 40

Alle Teilnehmer/-innen möchten sich auf diesem Wege nochmals herzlich bei Angelika Jäckel bedanken, die keine Mühen gescheut hat, dieses Event möglich zu machen.

 

 

 

 

DoSe starten in die Saison 2022

Die Golfsaison wurde von den Captains Gilbert und Roberto mit einem Scrambel Turnier am 14.April 22 eröffnet.

Die überwältigende Teilnahme von 64 Golfern/-innen machten das Turnier zu einem besonderen Ereignis.

Von Tee 1 bis Tee 18 wurde das Können aller Teilnehmer/-innen abgerufen und es ergab sich ein enger Wettkampf um die Platzierungen.

Ergebnis Brutto Wertung:

  1. Dagmar / Eckhart Lehman
  2. Sybille Coors / Gilbert Köcher
  3. Monika Muth / Roberto Schiffer

Ergebnis Netto Wertung:

  1. Beate / Klaus Hollands
  2. Michael Wagner / Thomas Schilling
  3. Axel Gaertner / Frank Jäger

Im Clubhaus wurde in gemütlicher Abschlussrunde im neu restaurierten „Birdie-Restaurant“ bei Sektempfang und Essen  A la Carte die neuen Seniorenmitglieder/-innen begrüßt und in entspannter Atmosphäre gefachsimpelt.

Der Auftakt in die neue Saison konnte nicht besser sein und schon in der nächsten Woche laden die Captains der Senioren alle Ü50 Mitglieder/-innen zu einem kennenlernen Turnier bei den DoSe ein.

Und hier noch einer zum Lachen:

Das Ehepaar Klausi und Mausi spielt Golf. Er meckert dauernd an ihren Schlägen rum. Plötzlich, auf dem Par 3, schlägt sie ein Ass, ein “Hole in One!”  Sie sieht sich Beifall heischend zu ihm um. Er raunzt: “Bei solchen Abschlägen lernst du das Putten nie!”

 

 

 

 

 

 

 

*Text und Bilder: Thomas Bock

 

 

Gemütliches Kaffeetrinken zum Saisonstart

Am Dienstag Nachmittag traf sich 29 Damen aus der DiDaGo-Spielgruppe zu ihrem traditionellen Kaffeetrinken zum Saisonbeginn.

Unsere Clubgastronomie hatte leider noch nicht geöffnet, sodass das Treffen im Landcafé Neubokel stattfand. Eine gute Wahl, denn die selbst gebackenen Torten sind legendär.
Wie immer zu Beginn des Jahres hat unsere Ladiescaptain die Jahresplanung vorgestellt. Es ist eine gute Mischung aus handicap relevanten und nicht handicap relevanten Spielen. Hinzu kommen eine Tagesfahrt zum Golfclub St. Dionys und Freundschaftsspiele mit benachbarten Clubs.

Das Resümee nach der Wintersaison fällt durchweg positiv aus. Die feste Abschlagszeit wurde von den Damen gut angenommen und soll auf jeden Fall im nächsten Winter beibehalten werden.

Ein weiterer Punkt auf unserer To-Do-Liste ist, unsere Spielgruppe im Club bekannter zu machen und auf diesem Weg neue Mitspielerinnen zu gewinnen.

Nicht vergessen wurden an diesem Tag zwei langjährige Spielerinnen aus unserer Gruppe, die uns im letzten Jahr plötzlich und völlig unerwartet verlassen haben. Giselas und Inges Tod macht uns immer noch fassungslos.

Am nächsten Dienstag starten wir mit vollem Elan in die neue Saison. Alle freuen sich natürlich auf spannende und interessante Spiele.

Nette Gespräche auf unserer Clubterrasse gehören natürlich auch dazu, und wir sind sehr gespannt auf die neue Clubgastronomie.

 

Text und Foto: Beate Pusch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abschlussfeier 2021 der Donnerstag Senioren (DoSe)

Ruck zuck, da ist die Saison 2021 auch schon wieder gespielt und natürlich fand dazu ein ausführlicher
Rückblick durch unsere Captains Gilberto J und Roberto statt.
Frau Knoop verwöhnte uns mit einem schönem vorweihnachtlichen Menü.

Rückblickend startete die Saison am 29. April 21 und es wurden 25 Spiele, davon 16 vorgabewirksame, 3 nicht vorgabe-
wirksame, 4 Spiele mit befreundeten Clubs, das traditionelle Spiel mit den Dienstag Damen sowie die Ausrichtung
des Ryder Cup ausgetragen. In Summe haben 737 Golferinnen und Golfer teilgenommen. Die durchschnittliche
Teilnahme betrug somit 30 pro Spiel. Eine ausgesprochen hohe Teilnahme wenn man bedenkt, dass das Jahr 2021
unter Einschränkungen der Pandemiebedingungen lag und die Spiele unter strengster Einhaltung der Pandemieregularien
ausgerichtet wurden.

An dieser Stelle nochmals von allen DoSe ein herzliches Dankeschön an unsere Captains, die über ihr Engagement
diese Ereignisse ermöglicht haben. Die Wiederwahl der Captains für 2022 war einstimmig und wurde angenommen J.

Folgende Platzierungen über die Saison ´21 wurden von den Captains ausgewertet:

  •  Die Top 3 Teilnehmer der 25 ausgerichteten Spiele
    Roberto Schiffer (25)  /  Wolfgang Wirth (22)  /  Inge Müller, Horst Weber, Gilbert Köcher (alle 20)
  • Die Top 3 Spieler – Netto Ergebnisse aus den vorgabewirksamen Turnieren
    Axel Gärtner  /   Jürgen Boese  /  Nyu Nobuhiko
  • Die Top 3 Spieler/-innen – Brutto Ergebnisse aus den vorgabewirksamen Turnieren
    Dagmar Lehmann  /  Bernd Graichen  /  Nyu Nobuhiko

 

 

 

 

 

Beste Brutto Spielerin
Dagmar Lehmann

———

Bester Netto Spieler
Axel Gärtner

Axel, das ist ein Wanderpokal, den gilt es zu verteidigen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein großes Lob galt unseren Captains,
die eine lieb gemeinte
„Aufwandsentschädigung“ erhielten

———-

Einen besonderer Anlass gab es
auch zu feiern.

Wir wünschen Marga von Laffert
alles Liebe und Gute.

———-

Trophäen der Do Se

der Wanderpokal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


DAMEN der Seniorinnenliga AK 50 sichern sich den Klassenerhalt

Die Seniorinnenliga Niedersachsen Bremen ist eine Liga des GVNB. Das Ziel ist der sportliche Wettbewerb der Seniorinnen-Mannschaft ( Damen ab dem 50. Lebensjahr ).

Dabei soll die sportliche Freundschaft unter den Clubs gefördert werden. Es wird in Gruppen mit vier, fünf oder sechs Mannschaften gespielt, bestehend aus je sechs Spielerinnen. Pro Spieltag finden sechs Einzel-Lochspiele, ohne Vorgabe statt.
Es wird in 4 Leistungsgruppen gespielt, in die man auf- bzw. absteigen kann.
Jede Mannschaft spielt einmal gegen jede andere Mannschaft ihrer Liga Gruppe.

An vier Spieltagen, angefangen mit dem Heimspiel, sicherten sich die Gifhorner Damen den Klassenerhalt in der 2.Liga C auf Platz 2. Gespielt wurde gegen GC Tietlingen, GC Burgdorf 2, GC Green Eagle und GC Hannover.

Das entscheidende Spiel um den Aufstieg gegen den GC Hannover haben wir knapp verloren. Bei einem Unentschieden wäre Gifhorn aufgrund der mehr gewonnenen Spiele sogar aufgestiegen in die Liga 1.

Schön ist, dass ich mich immer auf die Unterstützung meiner Mitspielerinnen verlassen kann und so konnten wir an allen Spieltagen mit einer leistungsstarken Mannschaft antreten. Dafür ganz lieben Dank!

Für die Mannschaft spielten :

Sybille Coors, Helga Schünemann, Irmtraut Stillig, Ute Löbbecke, Christiane Boué, Bärbel Wetjen, Beate Pusch, Birgit Potthast, Reneé Geertsen, Ursula Fohrmann.

Captain: Beate Pusch

In Hannover spielten: v.l. Ute Löbbecke, Ursula Fohrmann, Sybille Coors, Renee Geersten, Birgit Potthast, Helga Schünemann

in Green Eagle spielten: v.l. Christiane Boué, Sybille Coors, Bärbel Wetjen, Beate Pusch, Ute Löbbecke, Irmtraud Stillig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Saisonabschluss der DiDaGo- Spielgruppe

Nach einer Runde Golf bei herrlichem Wetter trafen sich die Dienstagsdamen am 19. Oktober zum gemütlichen Kaffeetrinken im Clubhaus, um den Saisonabschluss zu feiern und die Sieger des diesjährigen Ladies-Cup zu ehren.

Der Ladies-Cup wird an acht Spieltagen im Jahr ausgetragen. Die besten 4 Ergebnisse kommen in die Wertung. Insgesamt haben 32 Spielerinnen am Ladies-Cup teilgenommen.

Gespannt waren alle, wer von den 17 Spielerinnen, die mindestens 4x mitgespielt haben, die Brutto- bzw. Nettowertung gewonnen hat.

Unsere diesjährige Bruttosiegerin ist Dagmar Lehmann mit fantastischen 111 Bruttopunkten. Sie war auch die einzige Spielerin, die an allen 8 Ladies-Cups teilgenommen hat!

Die Nettowertung hat in diesem Jahr Andrea Butterbrodt mit 144 Nettopunkten gewonnen, die über ihren ersten Platz völlig überrascht war. Sie hatte damit überhaupt nicht gerechnet. Andrea hat sich riesig über den schönen Pokal gefreut. Ihre Vorgängerin hat es sich nicht nehmen lassen, diesen Pokal üppig mit vielen Leckereien zu befüllen.

Den zweiten Platz in der Nettowertung belegte Birgit Potthast mit 140 Nettopunkten, und dritte wurde Christiane Boué mit 136 Nettopunkten.

Sowohl die Siegerinnen, als auch die 17 in die Wertung gekommenen Spielerinnen konnten schöne Preise mit nach Hause nehmen.

Es ist wichtig, sich bei den Menschen zu bedanken, die uns im Jahr unterstützen, und die uns dank ihrer guten Arbeit ein entspanntes Golfspielen ermöglichen. Deshalb durften sich Frau Rube, unser Team aus dem Sekretariat und natürlich das Team der Greenkeeper über eine Anerkennung freuen. Ein besonderer Dank galt auch Frau Knoop, die uns am Ende des Jahres leider verlassen wird. Auch Christa Simon wurde nicht vergessen, die seit vielen Jahren für unsere Finanzen zuständig ist.

Zum Schluss ließ unsere Captain Karin Sauer die Saison noch einmal Revue passieren.

Diese Gelegenheit nutzen die Dienstagsdamen, um sich bei den beiden Captains Bärbel Wetjen und Karin Sauer zu bedanken. Sie haben unsere Gruppe mit viel Herzblut und Engagement geführt. Auch im nächsten Jahr haben sie sich bereit erklärt, dieses Amt noch einmal zu übernehmen. Neu dazugekommen ist Beate Pusch, die das Team unterstützen will und die Gelegenheit nutzt, in dieses Amt ‚hinein zu schnuppern‘.

Alle Dienstagsdamen blicken schon erwartungsvoll auf die kommende Golfsaison 2022.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht: Beate Pusch

 


 

Oktoberfest

Obwohl die Wettervorhersage sehr schlecht war, nahmen einige Senioren die Einladung der Dienstagsdamen zum gemeinsamen Spiel am 05.10.2021 an. Es wurde eine verkürzte Runde gespielt und pünktlich zum Start hörte der Regen auf. An einigen Bahnen mussten besondere Vorgaben erfüllt werden. So lag z. Bsp. im rechten Bunker der Bahn 3 ein Bierfässchen, das der oder diejenige gewinnen konnte, die/der den Ball am nahesten an das Fässchen spielte. Leider schaffte es niemand mit dem Abschlag, den Bunker zu treffen und das Fässchen wurde verlost. An der Bahn 12 wurde gewürfelt, mit welchem Schläger die gesamte Bahn gespielt werden musste und die Bahn 7 durfte nur mit dem Eisen 7 gespielt werden.
Gemäß dem Motto „ Oktoberfest „ waren nach der Runde die meisten Spieler/innen in Trachten gekleidet und ließen sich Brezeln, Leberknödelsuppe, Leberkäse, Käsespätzle und Kaiserschmarrn bei bester Stimmung gut schmecken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht: Bärbel Wetjen

 


Der Senioren-Wanderpokale 2021 wurde ausgespielt

Alle teilnehmenden Golferinnen und Golfer waren austrainiert und mit Spannung  zu dem Turnier im Golf Resort GUT-WISSMANNSHOF angereist.

In der Golfers Choice Rangliste der besten Golfclubs in Deutschland liegt dieses Resort im Jahr 2021 auf Rang 13.

Wir fanden somit ideale Platzbedingungen bei optimalen Wetterverhältnissen vor.

Der Golfplatz überzeugt durch die abwechslungsreichen Bahnverläufe mit ihren raffiniert angelegten Bunkern, den Wasserhindernissen und den großen ondulierten Grüns, die
das Putten für jeden zu einer großen Herausforderung machten.

In 3er und 4er Flights wurden innerhalb von zwei Spieltagen der Sieger bzw. die Siegerin ermittelt

 

 

Ø Der malerisch angelegte Platz
ließ uns schon mal am
Abschlag einen Augenblick
verweilen.

 

 

 

 

 

Ø Bei den tiefen, teilweise
topfartigen Bunkern,
mussten wir das ein oder
andere Mal unser spielerisches
Können unter Beweis stellen.

 

 

 

 

 

 

Bei den Auswertungen der Nettoergebnisse lag ein Gleichstand zwischen Ursula Fohrmann und Thomas Bock vor.
Beide spielten jeweils Nettorunden von 39 und 35 Punkten.

Der Sieg musste über ein Stechen im Putten ermittelt werden.

Eine Puttlänge von 13 Metern sollte die Entscheidung herbeiführen (Video abspielen).
Ursula konnte sich nach einem genial gelesenem Putt gegenüber dem Vorjahressieger durchsetzen und erhielt den begehrten Wanderpokal, unter tosendem Beifall, von unserem Captain  überreicht.

Die DoSe im Gut-Wissmanshof.

Bei ausgelassener Stimmung, guten Golfbedingungen, schönem Wetter und geselligen Abendstunden war die Veranstaltung für alle ein tolles Erlebnis.
Birdies wurden erspielt von Beate Pusch, Waltraud Gebauer-Radtke, Ursula Fohrmann, Wolfgang Wirth und Roberto Schiffer.
Im Namen aller Teilnehmer sprach Marlies Rickert den Captain´s ein großes Lob für die Organisation aus und überreichte ein Dankeschön-Präsent mit der Bitte um erneute Ausrichtung in 2022.

Ein zusätzliches Highlight der DoSe war auf der Rückfahrt der Zwischenstopp in Hardenberg.
Das Hardenberger Golf Resort ist von der Golfers’ Choice Rangliste der besten Golfclubs in Deutschland
auf Rang 10 gelistet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Platz begeisterte durch seine landschaftliche Vielfalt, sowie der bergab und bergauf Bahnen.
Bewunderung fanden die spektakulären Abschläge in Tallagen hinein.
Die Fairways und Greens zeigten sich sehr anspruchsvoll und auch hier musste auf der 18 Lochrunde das ganze Golfkönnen abgerufen werden.
Am Ende konnte Thomas Jäckel mit 37 Nettopunkten den Sieg einfahren.

Bei einem perfektem Dinner im Clubrestaurant ließen wir die Tage nochmals Revue passieren und alle waren sich schnell einig, dass es sich um eine atemberaubende Golfreise gehandelt hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

Verfasser: Thomas Bock

 


 

Vierer-Clubmeisterschaften 2021 – Am 25.09. & 26.09.21

Die diesjährigen Vierer-Clubmeisterschaften fanden am 25. und 26. September bei schönster Herbstsonne statt. 19 Paarungen gingen in den Wettkampf, der aus einer Runde Vierer mit Auswahldrive und einer Runde Klassischen Vierer bestand.
Nach der ersten Runde waren drei Teams noch gut im Rennen. Marit Wierleuker und Jan Gulich spielten eine tolle Runde mit -1, Sven Rycyk und Marvin Zurek folgten mit +2 Schlägen. Den dritten Platz belegten Tobias Coombs und Fabian Wreden mit +8 Schlägen.

 

 

 

 

 

 

 

Der zweite Tag war dann eindeutiger, so dass sich folgende Platzierungen ergaben:

1. Platz Marit Wierleuker und Jan Gulich Gesamtergebnis +2
2. Platz Sven Rycyk und Marvin Zurek +12
3. Tobias Coombs und Fabian Wreden +21

Nettosieger waren Tobias Ritzmann und Ingo Menke.

Erstmals nahmen drei Golfanfänger an der Rookie-Clubmeisterschaft teil, worüber wir uns sehr gefreut haben. Alle drei kamen geschafft, aber zufrieden, nach 18 Loch im Clubhaus an.
Im Anschluss an die Runden und die Siegerehrung konnte man sich am Buffet der Clubgastronomie stärken. Und unermüdlich und mit viel Spaß wurde zwischen Alt und Jung eine kleine Meisterschaft auf dem Puttinggrün ausgespielt.

 

 

 

 

 

Wir gratulieren allen Siegerinnen und Siegern und bedanken uns bei allen Teilnehmern der diesjährigen Clubmeisterschaften 2021.

 

 

 

 

 

 


Die DoSe organisierten am 16. September 2021, ein Scramble-Tunier mit den Gästen aus Hedwigsburg

Wir hatten lange auf dieses spannende Ereignis, mit unseren Gästen vom Golf Club Rittergut aus Hedwigburg entgegengefiebert.

Heute war es soweit und die Teilnahme von 60 routinierten Golfer und Golferinnen war überwältigend.

Die Captains konnten 15 gemischte Vierer-Flights, mit den entsprechenden HCPI bilden.

Nach der Begrüßung der Gäste und der Erläuterung des Spielablaufes wurde durch einen Kanonenstart das Turnier pünktlich um 10 Uhr eröffnet.

Nun hieß es für alle Teilnehmer ihr Golfkönnen auf den guten Fairways und den gepflegten Greens abzurufen.

Dieses gelang bei konstanten Abschlägen, wobei auch schon mal der ein oder andere Slice / Hook / Draw und Fade “angewendet” wurde. Die Annäherung auf das Grün wurde durch gelungene Pitch unter Beweis gestellt.

Ja, und dann war da noch die Technik des Puttens, da wollte der Ball nicht immer so, wie der ein oder andere Spieler/-in es sich gedacht hatten oder lag es vielleicht doch an den Greens J.

Am Ende lagen im Ergebnis alle Flights dicht beieinander. Den perfekten Golf spielten an diesem Tag der Siegerflight: Monika Forstmann und Volker Wiegmann (beide GC Rittergut) mit Andrea Butterbrodt und Thomas Jäckel ( beide GC Gifhorn).

Marga von Laffert wurde aufgrund ihrer Leistung bei den Clubmeisterschaften im GC Gifhorn geehrt und erhielt vom Captain der DoSe ein besonderes Präsent.

Auf der Terrasse des Clubhauses haben wir den erfolgreichen Tag bei einem guten Essen und mit netten Gesprächen ausklingen lassen.

Ein herzliches Dankeschön geht im Namen aller Spieler/-innen an unsere Captains Gilbert und Roberto sowie Frau Knoop, die für eine perfekte Durchführung dieser Veranstaltung gesorgt haben.

2. Platz Ute Zelle / Wolfgang Schimke Beate Pusch / Nobuhiko Nyu

1. Platz Monika Forstmann / Volker Wiegmann Andrea Butterbrodt / Thomas Jäckel

3. Platz Sylvia Preine / Heidrun Walter Peter von Laffert / Horst Weber

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marga von Laffert erhielt für erfolgreiches Abschneiden bei den Clubmeisterschaften des GC Gifhorn vom Captain der DoSe ein besonderes Präsent überreicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht: T. Bock

 

 


Liebe Golffreunde,

Es war wieder ein schöner Donnerstag den wir gestern mit unseren Golffreunden aus Hedwigsburg  verbracht  haben. Das Wetter war nicht ganz trocken, obwohl uns Gilbert gesagt hatte, daß seine Wetterap keinen Regen anzeigt  .  Wir haben einen Florida-Scramble gespielt und gute Ergebnisse abgeliefert.  Wir alle hatten Spaß und  gute Laune.

Das Essen war gut, wir haben es auf der Terrasse eingenommen, aber es war uns allen kalt. Gut , dass es so viele Decken gab.

Gilbert hat mit netten Worten die Siegerehrung  vorgenommen und sich bei uns  und

unseren Gästen für die große Beteiligung bedankt.

Nette Worte hat auch der Seniorcaptain  aus Hedwigsburg an uns gerichtet, verbunden mit

einer Einladung für das nächste Jahr.

 

Bruttopreis

 

1. Platz

Lehmann , Dagmar 73 Schläge

Walter Landsmann

Sybille Coors

Gabriele Harms

 

2. Platz

Beate Pusch 78 Schläge

Nobuhiko Nyu

Ute Zelle

Wolfgang Schimke

 

3. Platz

Eckart Lehmann   81  Schläge

Dorothea Franke

Hans-Joachim Pusch

Rita Gutmann

 

Nettopreis

 

1. Platz

Monika Forstmann 57 Punkte

Thomas Jäckel

Volker Wiegmann

Andrea Butterbrodt

 

2. Platz

Beate Pusch 56 Punkte

Nobuhiko Nyu

Ute Zelle

Wolfgang Schimke

 

3. Platz

Horst Weber 56 Punkte

Peter von Laffert

Heidrun Walter

Sylvia Preine

 

Bericht B. Garbe


Clubmeisterschaften 2021 – Sportliches Highlight im Golfclub Gifhorn

Am 04. und 05. September wurden die Clubmeisterinnen und Clubmeister des Golfclub Gifhorn ermittelt. Aus der Tradition heraus stellen die Vereinsmeisterschaften das sportliche Highlight des Golfclubs dar, bei denen sich die besten Spielerinnen und Spieler des Vereins in einem sportlichen Wettkampf über zwei Tage messen.

Die Clubmeisterinnen und Clubmeister wurden in vier unterschiedlichen Alters- und Wertungsklassen ausgespielt.

Damen & Herren AK offen:          54 Löcher Zählspiel; 36 Samstag, 18 Sonntag; 34 Teilnehmer
Damen & Herren AK 50:               36 Löcher Zählspiel; 18 Samstag, 18 Sonntag; 25 Teilnehmer
Damen & Herren AK 65:               36 Löcher Zählspiel; 18 Samstag, 18 Sonntag;    7 Teilnehmer
Jugend:                                             36 Löcher Zählspiel; 18 Samstag, 18 Sonntag;    3 Teilnehmer
Nachwuchs Jugend:                         9 Löcher Zählspiel;                                                  5 Teilnehmer

Der Platz wurde durch das Greenkeeping-Team hervorragend präpariert und die ohnehin schon schnellen Grüns wurden durch zum Teil knifflige Fahnenpositionen zusätzlich anspruchsvoller gestaltet.

Mit ausgelassener Stimmung und bei noch etwas eingeschränkten Sichtverhältnissen durch den morgendlichen Nebel gingen am Samstag um 08:00 Uhr die Teilnehmer der offenen Altersklasse zu ihrer ersten von insgesamt drei 18-Loch Runden an den Start. Im weiteren Verlauf des Vormittags starteten die Altersklassen 50 und 65 sowie die Jugendlichen bis 18 Jahre.

Nachdem alle Teilnehmer ihre erste Runde absolviert hatten, konnte sich am abwechslungsreichen Buffet im Golf-Restaurant gestärkt werden, ehe es für die offene Altersklasse zur 2. 18-Loch Runde des Tages gegen 14:00 Uhr losging. Mit dem letzten verbliebenen Tageslicht kamen die später gestarteten Spielgruppen ins Clubhaus und beendeten einen langen Golftag.

Die zum Teil engen Zwischenergebnisse nach dem ersten Tag ließen auf einen spannenden Sonntag in den meisten Wertungsklassen hoffen. So starteten die Teilnehmer am Sonntag nach den Ergebnissen des Vortages mit den besten Ergebnissen zum Schluss.

Zusätzlich gingen am Sonntag vier weitere Jugendliche in der erstmals durchgeführten Nachwuchs-Clubmeisterschaft über 9 Loch an den Start.

Nachdem sich das Wetter noch länger kalt und bedeckt zeigte, konnte sich die Sonne am Sonntagnachmittag gegen die dichte Wolkendecke behaupten, wodurch der Tag mit der Ankunft der letzten Spielgruppen am 18. Grün und am Bierwagen bei Sonnenschein beendet werden konnte.

Spannend wurde es nochmals in der Altersklasse 50 der Herren. Dort mussten Dr. Michael Geertsen und Maik Renner nach zwei spektakulären Pars auf der Bahn 18 ins Stechen um den Clubmeistertitel der Altersklasse 50. Auf dem ersten Extraloch konnte sich Maik Renner mit einem Par gegen seinen Kontrahenten durchsetzen und sich somit den Titel in der Altersklasse 50 sichern. Bei den Damen in der Altersklasse 50 konnte sich Dr. Christiane Boue gegen die anderen Teilnehmerinnen durchsetzen.

In der offenen Altersklasse konnte sich die 18-Jährige (nochmal prüfen) Anna Camehl ihren ersten Titel bei den Damen sichern. Bei den Herren konnte sich Titelverteidiger Sven Rycyk durchsetzen und zum zweiten Mal in Folge den Titel des Clubmeisters erspielen.

In der Altersklasse 65 gewann Wolf-Rüdiger Krause den Meistertitel. Leider konnte aufgrund der geringen Teilnahme keine Clubmeisterin in der Altersklasse 65 ausgespielt werden. Trotzdem soll an dieser Stelle die Leistung von Marga von Laffert nicht unerwähnt bleiben, die als einzige Teilnehmerin in der Altersklasse 65 angetreten ist.

Bei der Clubmeisterschaft der Jugend konnten sich die Vorjahressieger Anna Camehl und Felix Rinck durchsetzen.

Hier eine Auflistung aller Bruttoplatzierungen 1-3 Brutto (Bei kleinerem Teilnehmerfeld 1-2 Brutto)

AK offen männlich
1. Sven Rycek                                    235 Brutto
2. Simon Tietz                                  249 Brutto
3. Peer Hach                                     253 Brutto

AK offen weiblich
1. Anna Sophia Camehl                 288 Brutto
2. Jorunn Wierleuker                    294 Brutto

AK 50 männlich
1. Maik Renner                                170 Brutto (im Stechen gewonnen)
2. Michael Geertsen                       170 Brutto
3. Richard Cutner                           177 Brutto

AK 50 weiblich
1. Dr. Christiane Boué                   203 Brutto
2. Gabriele Gulich-Sitzlack           218 Brutto

AK 65
1. Wolf-Rüdiger Krause                 180 Brutto
2. Walter Landsmann                    188 Brutto

AK Jugend männlich
1. Felix Rinck                                   187 Brutto
2. Tim Meinecke                             205 Brutto

AK Jugend weiblich
1. Anna Sophia Camehl                 191 Brutto

AK Nachwuchs Jugend                
1. Maximilian Lötzsch                     57 Brutto
2. Daniel Brandes                            63 Brutto

 

Wir gratulieren allen Siegerinnen und Siegern und bedanken uns bei allen Teilnehmern der diesjährigen Clubmeisterschaften 2021.

 

 

 

 

 

 

 


Am 07.09.2021 hatten die Gifhorner Dienstagsdamen  die Damen aus Wolfsburg zu Gast. Wie es schon Tradition ist, brachten die Wolfsburgerinnen auch in diesem Jahr das allerschönste Golfwetter mit. Es wurde mit viel Spass ein Scramble, jeweils eine Wolfsburger und eine Gifhorner Dame, gespielt. Auf der Terrasse  herrschte eine fröhliche und unterhaltsame Stimmung. Die Siegerehrung, nach einem italienischen Büfett, fand dann bei einem schönen Sonnenuntergang  statt. Für den Heimweg bekam jede Gifhorner Spielerin von der Ladies Captain aus Wolfsburg eine Sonnenblume mit. Gleichzeit wurde bereits jetzt schon die Einladung nach Wolfsburg für das nächste Jahr ausgesprochen.

Alle Damen hatten einen wunderschönen Golftag.

Text: Bärbel Wetjen

 

 

 

 

 

 

 


„Senioren“ RYDER – CUP 2021 im Golf Club Gifhorn

Endlich war es wieder soweit, am 26.August 2021 wurde pünktlich um 10 Uhr aufgeteet. Im Einzel-Lochspiel über 18 Löcher wurde um den exklusiven Ryder Cup im Golf Club Gifhorn gespielt.
Um den professionellen Spielbetrieb zu ermöglichen, wurde von den Captains auf die Einhaltung der drei G‘s hingewiesen: „Gute Abschläge – Gute Annäherungen – Gute Putts“
Jeder Senior-Golfer war heiß auf das Prestigeduell, um mit seinem Team, diese Trophäe zu gewinnen bzw. zu verteidigen 

Eingeteilt wurden die Teams von den Captains in BLAUE und ROTE Teams, wobei Team Blau der diesjährige Pokalverteidiger war.
Die Teams setzten sich aus den DoSe unseres Golfclubs zusammen. Die Paarungen wurden nach vergleichbaren Handicaps zusammengestellt, um kein Team zu bevorzugen oder zu benachteiligen.
Anders als fast bei allen Golf-Turnieren wird der Wettkampf nicht im üblichen Zählspiel-, sondern im Lochspiel-Modus mit unterschiedlichen Spielarten ausgetragen.
Der Ryder Cup hat bei guten Wetterbedingungen in einer für alle Beteiligten angenehmen, sportlich fairen Atmosphäre stattgefunden.

Das Team ROT erspielte sich nach einem harten Wettkampf den Sieg und konnte somit die Siegesserie des Teams BLAU stoppen.

Bei einem gemütlichem Ausklang und guter Bewirtung wurde auf der Terrasse des Clubhauses nochmals über Birdie, Paar und Boogy gefachsimpelt. Der Eagle wurde nicht erwähnt und alle waren der Auffassung, dass der Ryder Cup erneut ausgetragen werden muss. OK, Blau soll seine Chance bekommen 
Ein herzliches Dankeschön geht im Namen aller Spieler/-innen an die Captains und Frau Knoop, die für eine perfekte Durchführung dieser Veranstaltung gesorgt haben.

Die Ryder-Cup- Teilnehmer 2021

Bernd Graichen, Irmtaut Stillig, Wolfgang Müller,
Marlies Landsmann, Waldemar Schulz, Edda Graichen,
Gilbert Köcher, Dorothea Franke, Klaus Dumschat,
Inge Müller, Susanne Weisner, Andrea Butterbrodt,
Anne-Kathrin Wemmel, Frank Jäger, Waltraud
Gebauer-Radtke, Thomas Bock

Beate Pusch, Dr. Christiane Boué, Jürgen Böse,
Ingrid Weinhardt, Wolfgang Wirth, Arend Merzdorf,
Roberto Schiffer, Ursula Fohrmann,
Hermann Wemmel, Sabine Sievers, Joachim Walter,
Dirk Friesecke, Klaus Warmschmidt, Axel Gärtner,
Marion Festing, Heidrun Walter

Danke an Thomas Bock für den Text.

 


Liebe Golffreunde,

am 12.08.21 hatten wir nicht nur gutes Wetter, welches unsere Gäste aus Langenhagen mitgebracht hatten, sondern auch sehr gute Spielergebnisse.

Die Stimmung war sehr gut, es wurde sehr viel gelacht und geplaudert.

Nach dem Spiel wurde gegrillt. Als wir mit dem Essen fertig waren, hat Gilbert die Siegerehrung vorgenommen und es gab beachtliche Ergebnisse.

Wir wurden schon für das nächste Jahr nach Langenhagen eingeladen und hoffen, dass uns Corona keinen Strich durch das Treffen bereitet. Bleibt alle gesund und weiterhin so fröhlich.

Ergebnisse:

Bruttopreis

  1. Lehmann , Dagmar 32 Punkte

Kawe , Monika

  1. Landsmann , Marlies 30 Punkte

Böse , Jürgen

  1. Jurig , Anni 27 Punkte

Schachel , Hans-Jürgen

 

Nettopreis

  1. Ibing , Jutta            55 Punkte

Walter , Joachim

  1. Jurig , Anni 54 Punkte

Schachel , Hans-Jürgen

  1. Landsmann , Marlies 50 Punkte

Boese , Jürgen

*Alle Teilnehmer sind getestet gewesen, oder hatten einen Impfnachweis erbracht.

 

 

 

 

 

 

 

Danke an Bärbel Garbe für den Text.

 


Bericht vom Jungseniorenpunktspiel Liga 2 in Soltau

Am 24.07.2021 fand der erste Spieltag der Jungseniorenliga 2 in Soltau statt. Schon bei der vorabendlichen Mannschaftsbesprechung war klar, dass die Erste auf Grund der Meldeliste als krasser Außenseiter in die Partie gegen Wissmannshof gehen würde.

Umso überraschender war das Ergebnis von 1,5 : 1,5 Punkten nach den klassischen Vierern am Vormittag.

Im Endeffekt entwickelte sich die Begegnung zum Krimi. Erst mit dem letzten Putt aus rd. 4 m Entfernung sicherte sich die Mannschaft aus Wissmannshof ein Stechen, in dem sie dann schlussendlich mit 2 zu 1 die Oberhand behielt.

Von Danny Rambow

 


Freundschaftsspiel unserer Donnerstags-Senioren mit dem Golfclub Celle

Am 22.07.2021 haben wir in Gifhorn nach langer Auszeit durch Corona die ersten Gäste aus dem GC Celle mit großer Freude empfangen dürfen.

Es war ein schönes Turnier bei optimalen Wetter und guten Ergebnissen.

Gespielt wurde ein Chapman – Vierer mit folgenden Ergebnissen:

Bruttopreis
1. Pusch, Beate 22 Punkte
Prellwitz, Norbert
2. Coors, Sybille 17 Punkte
Brüggemann, Karin
3. Fohrmann, Ursula 17 Punkte
Köcher, Gilbert

Nettopreis
1. Egerland, Gotthard 44 Punkte
Gumbinger, Hannelore
2. Garbe, Bärbel 42 Punkte
Heyne, Heidi
3. Banysch, Ursula 42 Punkte
Brüggemann, Ernst Wolfgang

Wie immer gab es ein Essen mit unseren Gästen auf unserer Terrasse.
Die Siegerehrung hat unser Senior Captain Gilbert Köcher und sein Vertreter
Robert Schiffer mit netten Worten und einer Ansprache an unsere Gäste und uns
sowie die Preisverleihung vorgenommen.
Wir freuen uns schon auf das nächste Freundschaftsspiel bei hoffentlich guter Gesundheit.

Vielen Dank an Bärbel Garbe für den Text.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Golf – Sport treiben trotz (oder gerade wegen) Corona

Bereits im vergangenen Jahr konnte der Golfclub Gifhorn im Rahmen des Individualsports seinen Mitgliedern den Golfsport auf seiner Anlage ermöglichen. So konnten seit Beginn der Pandemie die Gifhorner Golferinnen und Golfer ihrem Sport fast durchgängig nachgehen, mehr noch: die Anzahl der interessierten Neu-Golfer stieg.

Dieser Trend hat sich auch in diesem Jahr fortgesetzt, sodass der Club bereits mehr als 50 neue Mitglieder aufnehmen konnte, die vorwiegend ohne Vorkenntnisse zum Golfsport gekommen sind.   So kam es, dass am 30.05.2021 das erste größere Turnier des Jahres unter dem Motto „Welcome New Members – Herzlich Willkommen neue Mitglieder“ durchgeführt werden konnte.

Zu Zeiten von Kontaktbeschränkungen und Hygienekonzepten stellte sich nicht nur die Frage, wie man das notwendige golferische Know How vermittelt, sondern auch, wie unsere neuen Mitglieder in das Vereinsleben integriert werden können. Neben der Platzreife, einer Art Führerschein für den Golfplatz, bietet der Golfclub Gifhorn in Zusammenarbeit mit engagierten Mitgliedern seinen Neulingen gemeinsame Golfrunden mit erfahrenen Mitgliedern an. Dort können Neueinsteiger vom Wissen der erfahreneren Golfer profitieren und in einer entspannten Atmosphäre nicht nur an Ihrer Technik auf dem Golfplatz feilen, sondern auch in den Club eingebunden werden.

Nachdem sich durch Lockerungen der Corona-Beschränkungen und Testungen neue Möglichkeiten in der Durchführung von Turnieren ergeben haben, konnte am vergangenen Sonntag das erste „New Members Welcome“ Turnier des Golfclub Gifhorn stattfinden. Insgesamt nahmen daran 72 Teilnehmer teil und auch die Außengastronomie des Golf-Restaurants war im Anschluss gut besucht.

Um allen Verordnungsmaßnahmen nachzukommen, wurden alle Teilnehmer im Vorfeld des Turniers getestet oder hinsichtlich einer Impf- oder Genesenen-Bescheinigung überprüft.

Ziel des Turniers war weniger der sportliche Wettkampf als vielmehr ein geselliges Miteinander, was in den letzten Monaten quasi nicht möglich war. Die Teilnehmer hatten allen Grund zur Freude, großen Spaß und freuen sich bereits auf die nächsten Veranstaltungen.

Auch in Zukunft sind Golf-Interessierte im Golfclub Gifhorn herzlich willkommen. Jeder hat die Möglichkeit, diesen Sport unverbindlich auszuprobieren, um Golf als offenen Breiten- und Gesundheitssport in der Region Gifhorn für sich zu entdecken.

Golf in Gifhorn – Wenn nicht hier, wo sonst!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Es ist Tradition, dass sich die Dienstagsdamen am Saisonende zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken treffen. Im Anschluss daran werden immer die Siegerinnen des Ladies Cups bekannt gegeben. In diesem Jahr kamen zwanzig Damen ins Clubhaus
Diese Saison lief Corona bedingt anders ab als sonst. Turniere durften erst ab Juni gespielt werden. An den Turnieren nahmen meist ca. 20 Damen teil. Es wurden auch nur 6 Ladies Cups gespielt, von denen die jeweils 3 besten Ergebnisse für die Wertung genommen wurden. Die drei Nettosiegerinnen hatten alle 104 Nettopunkte erreicht, nach Stechen ergab sich folgende Rangfolge:
1. Netto: Christiane Boué
2. Netto: Bärbel Wetjen
3. Netto: Birgit Potthast

Der Ladies Cup – Pokal, der dieses Jahr bei Irmtraud Stillig stand, darf nächstes Jahr bei der diesjährigen Nettosiegerin stehen.

Die Bruttosiegerin war Dagmar Lehmann mit 83 Bruttopunkten und 108 Nettopunkten.
26 Damen wurden für ihre dreimalige Teilnahme am Ladies Cup mit einem kleinen Preis belohnt.
Die beiden Ladies Captains, Bärbel Wetjen und Karin Sauer, erklärten sich bereit, dieses Amt in der nächsten Saison weiterhin auszuüben. Alle anwesenden Damen stimmten dem zu.
Am 1. 12. 2020 wollen sich die Dienstagsdamen zu einem gemeinsamen Entenessen im Clubhaus treffen.

K. Sauer

 

 


Am Samstag, dem 03. Oktober, fand ein Willkommensturnier für neue Mitglieder im Golfclub Gifhorn statt. Das Turnier diente dem Kennenlernen von neuen und bestehenden Mitgliedern und sorgte bei den über 30 Teilnehmern für viel Spaß und gute Stimmung. Gespielt wurde ein Vierer-Auswahldrive, bei dem beide Teammitglieder den Abschlag spielen und anschließend abwechselnd weitergespielt wurde. Bei diesem Format zeigte sich gleich, wie die junge Hüpfer und alte Hasen gemeinsam zurecht kamen. Präsident Uwe Ostmann zeigte sich sichtlich zufrieden nach der gelungenen Veranstaltung: „Bereits letztes Jahr haben wir mit ähnlichen Events angefangen unsere neuen Mitglieder abzuholen und in die den Club zu integrieren. Das kam bei allen Beteiligten sehr gut an und ist Teil unserer Philosophie, wie wir den Golfsport als Breitensport für jeden präsentieren und leben möchten.“

Weitere Programme und Angebote für unsere Neueinsteiger sind bereits in Arbeit. Wir informieren euch bald über die Details!

 

Am Sonntag, dem 04. Oktober, lud der Golfclub Gifhorn in Zusammenarbeit mit der Magic Move Golfakademie um Michael Goerden seine Nachbarn zum „Tag der Nachbarn“ ein. Trotz kurzfristiger Planung kamen knapp 25 Teilnehmer für einen dreistündigen Schnuppertag mit anschließendem BBQ zusammen. Michael unterwies die bunt zusammengewürfelte Gruppe in Putten, Chippen und im langen Spiel, ehe 3er und 4er Teams auf Bahn 8 und 9 ein Scramble spielten und somit bereits erste Erfahrungen auf einem richtigen Golfplatz sammeln konnten. Die Stimmung war super und vom Golfclub begleiteten Klaus Grothaus und Clubmanager Jan Gulich das Event und standen den Teilnehmern mit Rat und Tat zur Seite.

Den Abschluss des Tages bildete ein Leuchtball-Turnier über 3 Loch. In der Dämmerung machten sich sechs Teams auf den Weg ins Dunkle. Alles was zu sehen war, waren die grün leuchtenden Bälle und eine kleine Lampe an der Fahne. Eine tolle Erfahrung, die wir jedem nur ans Herz legen können, gerade zu dieser Jahreszeit. Gebt uns gerne eine kleines Feedback, ob ihr über den Winter mehr solcher Events bei uns sehen möchtet.